Referentinnen und Referenten

Referentinnen und Referenten

Begrüßungen, politische Grundsatzrede und Paneldiskussion

Oberbürgermeister Fritz Kuhn

Landeshauptstadt Stuttgart

Minister Winfried Hermann MdL

Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Thomas S. Bopp
Vorsitzender, Verband Region Stuttgart

Thomas S. Bopp ist seit 2007 Vorsitzender des Verbands Region Stuttgart. Der studierte Diplomingenieur und Mitinhaber des Architekturbüros bopp herrmann architekten GmbH ist seit 1994 Mitglied der Regionalversammlung. Von 2008 bis 2011 war er Mitglied des Landtags Baden-Württemberg. Er ist zudem Mitglied des CDU-Landesvorstands sowie des CDU-Kreisvorstands Stuttgart. Von 1993 bis 2006 war er Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) von Nordwürttemberg.

Robert Follmer
Bereichsleiter Mobilitäts- und Regionalforschung, infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH

Robert Follmer ist beim infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft in Bonn für die Verkehrs- und Regionalforschung verantwortlich. Seit 25 Jahren befasst sich der Diplom-Soziologe und Erhebungsexperte mit Fragestellungen rund um die Mobilität und die Stadtentwicklung – sowohl in Deutschland als auch mit internationaler Perspektive. Er führt unterschiedlichste Studien für zahlreiche Mobilitätsdienstleister durch und hat umfassende Untersuchungen, wie die Grundlagenstudie „Mobilität in Deutschland“ im Auftrag er Bundesregierung und regionaler Partner, realisiert. Aktuell beschäftigt er sich unter anderem mit neuen Mobilitätskonzepten und den Themen Elektromobilität oder Carsharing.

Eugen Höschele
Vorsitzender, Regionalverband Neckar-Alb

Eugen Höschele ist Verbandsvorsitzender des Regionalverbands Neckar-Alb und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU im Kreistag Tübingen. Nach Ausbildung zum gehobenen Verwaltungsdienst und Studium an der Fachhochschule Stuttgart trat er 1975 in den Dienst der Landeshauptstadt Stuttgart ein. Ab 1979 war er als stellvertretender Amtsleiter zuständig für Stadterneuerung und Stadterweiterung. 1990 erfolgte der Eintritt in den Dienst der Stadt Heilbronn als Amtsleiter für Stadterneuerung, Wohnbau, Liegenschaft und Wirtschaftsförderung bevor er 1998 zum Bürgermeister für Finanzen und Wirtschaft der Universitätsstadt Tübingen gewählt wurde. 2010 bis 2014 war er als geschäftsführender Gesellschafter der Reschl & Höschele GbR und seit 2015 er als selbständiger Unternehmer im Bereich Stadt- und Ortsentwicklung tätig.

Jürgen Kurz
Vorsitzender, Regionalverband Nordschwarzwald

Herr BM a.D. Jürgen Kurz ist Vorsitzender des Regionalverbandes Nordschwarzwald. Der Dipl. Verwaltungswirt war über 38 Jahre Bürgermeister der Gemeinde Niefern-Öschelbronn. Er ist erster Stellvertreter im Kreistag und war Vizepräsident des Gemeindetages Baden-Württemberg.

 

Landrat Klaus Pavel
Ostalbkreis
Mitglied der Verbandsversammlung, Regionalverband Ostwürttemberg

Klaus Pavel ist seit September 1996 Landrat des Ostalbkreises, er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach seiner Ausbildung zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) und einigen Stationen in verschiedenen Verwaltungsbehörden war er von 1984 - 1996 Bürgermeister der Gemeinde Bad Boll und Vorsitzender des Gemeindeverwaltungsverbandes des Raumes Bad Boll. 2004 und 2012 wurde er in seinem Amt als Landrat des Ostalbkreises bestätigt.

Joachim Scholz OB a.D.
Vorsitzender, Regionalverband Heilbronn-Franken

Joachim Scholz, OB a.D., Diplom-Verwaltungswirt (FH), ist Vorsitzender des Regionalverbandes Heilbronn-Franken. Von Oktober 2008 bis Oktober 2016 war er Oberbürgermeister der Stadt Neckarsulm im Landkreis Heilbronn und zuvor zwölf Jahre Bürgermeister der Stadt Steinheim an der Murr im Landkreis Ludwigsburg. 1993 bis 1996 war er Hauptamtsleiter der Stadt Bad Wimpfen im Landkreis Heilbronn. Seit 2009 ist er Mitglied des Kreistags Heilbronn.

Arbeitsgruppen und Podiumsdiskussionen

Manuela Bauer
Urban Delivery Systems,

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Manuela Bauer ist promovierte Geografin und Projektleiterin für Stadtlogistik am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation. Ihre Forschungs- und Beratungsschwerpunkte liegen in der Analyse, Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Citylogistik-Konzepte unter Einbeziehung unterschiedlicher Stakeholder-Perspektiven.

Björn Bender
Vice President Sales, Deutsche Bahn Connect GmbH

Björn Bender ist seit über 15 Jahren in der Mobilität zu Hause. Nach seinem BWL-Studium mit Schwerpunkt Verkehrswesen startete er 2006 bei South African Airways im Marketing und Sales.
Bei der Deutschen Bahn übernahm er im Jahre 2009 die vertriebliche Verantwortung für Österreich und 13 osteuropäische Märkte. Von 2012 bis 2015 leitete er mit den größten und strategisch relevantesten Auslandsmärkten des DB Personenverkehrs (u.a. Schweiz, Italien) das Regionalmanagement Südeuropa. Seit 2015 leitet er den Gesamtvertrieb straßengebundener Mobilitätsdienstleistungen bei DB Connect und verantwortet zusammen mit seinem 80köpfigen Team die B2C/B2B und B2G Kundenschnittstelle.

Prof. Dr. Tobias Bernecker
Verkehrswirtschaft, Verkehrspolitik
Hochschule Heilbronn

Prof. Dr. Tobias Bernecker lehrt seit 2011 an der Hochschule Heilbronn Verkehrswirtschaft und Verkehrspolitik. Seit 2015 hat er zudem die wissenschaftliche Leitung des Kompetenzzentrums LOGWERT inne, das die Hochschule Heilbronn gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO betreibt. Die Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Tätigkeit in Forschung und Lehre sind die Beschäftigung mit innovations- und nachhaltigkeitsorientierten Fragestellungen der Logistik, mit der Verkehrsinfrastrukturfinanzierung sowie die Auseinandersetzung mit dem Prozess der verkehrspolitischen Willens- und Entscheidungsbildung.

Oberbürgermeisterin Barbara Bosch
Stadt Reutlingen

Barbara Bosch ist seit 2003 Oberbürgermeisterin der Stadt Reutlingen. Nach Abitur, Handelsschule und Studium der Politikwissenschaften und Kunstgeschichte (M.A.) war sie seit 1978 in Verwaltung und sozialer Arbeit, seit 1990 in der öffentlichen Verwaltung tätig: zunächst in der Stadt Fellbach als Leiterin des Sozialamtes, dann des Persönlichen Referates und anschließend als Beigeordnete Bürgermeisterin. Sie ist erste Stellvertreterin des Präsidenten im Deutschen Städtetag und Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Landesverband Baden-Württemberg. Zudem ist sie Mitglied des Kreistages Reutlingen und des Regionalverbandes Neckar-Alb.

Claus Bürkle
Geschäftsführer
Drees & Sommer

Claus Bürkle ist seit 1999 bei Drees & Sommer in Stuttgart tätig. Bei Drees & Sommer hat er eine Vielzahl von komplexen Projekte im Bereich Entwicklungsmanagement und Infrastruktur betreut. Aufgrund seiner Projekterfahrung bei Kommunen ist Herr Bürkle Ansprechpartner für die öffentliche Hand. Darüber hinaus verantwortet er bei Drees & Sommer das Themenfeld Mobilität. Seit Mitte 2017 ist Herr Bürkle Partner der Drees & Sommer Gruppe.

Prof. Dr.- Ing. Wolfgang Echelmeyer
ESB Business School,
Hochschule Reutlingen

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Echelmeyer ist Professor für Materialfluss und Logistik an der ESB Business School (Reutlingen University). Er studierte Produktionstechnik an der Universität in Bremen und erlangte im Jahr 2006 seinen Doktortitel der Ingenieurswissenschaften. Seine bisherigen beruflichen Tätigkeiten waren im Bereich der kontinuierlichen Verbesserungsprozesse und der Qualifizierung von Ingenieuren am Lehrstuhl für Planung und Steuerung produktionstechnischer Systeme an der Universität Bremen (2002-2007). Im Jahr 2005 wurde er Abteilungsleiter innerhalb des Forschungsgebiets „intelligente Produktions- und Logistiksysteme“. Von 2007 bis 2009 arbeitete Herr Prof. Dr.-Ing. Echelmeyer als Projektleiter bei ThyssenKrupp Systemengineering und war dort verantwortlich für die Business Unit Robotik-Logistik. Seit 2009 ist er Professor an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen, wo er seinen eigenen Forschungsbereich ESB-Logistikfabrik aufbaut. Kern seiner Forschungstätigkeit ist die Automatisierung der Intra- und Extralogistik mit dem Schwerpunkt der integrativen Planung von Logistikfazilitäten für den Umschlag von Containern und containerisierter Ware im Straßen- und Güterverkehr. Seit 2012 leitet er das Institut für technische Logistik an der Knowledge Foundation der Hochschule Reutlingen.

René Große-Vehne
Geschäftsführer,
GV Management GmbH

René Große-Vehne ist Geschäftsführer der GV Management GmbH, die als zentraler Partner der GV trucknet agiert. Seine Ausbildung als Industriekaufmann absolvierte er bei Mercedes-Benz. Im Anschluss studierte er Betriebswirtschaft an der WWU Münster, bevor er 2005 in das Familienunternehmen einstieg. Heute umfasst die GV trucknet 10 Transport- & Logistikfirmen mit rund 1.000 eigenen ziehenden Einheiten und knapp 60.000 m² Lager- und Logistikflächen.

Gerd Hickmann
Abteilungsleiter Öffentlicher Verkehr
Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Gerd Hickmann ist Abteilungsleiter Öffentlicher Verkehr im Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg. Er studierte Geographie an den Universitäten Stuttgart und Tübingen und begann seine Berufstätigkeit als parlamentarischer Berater für Verkehrspolitik beim Landtag Baden-Württemberg. 1995 bis 2011 war er Berater für öffentlichen Verkehr mit eigenem Planungsbüro. Seit 2011 ist er im Ministerium für Verkehr tätig, zunächst als Leiter der Zentralstelle, seit 2016 als Leiter der Abteilung öffentlicher Verkehr. Herr Hickmann hat über viele Jahre umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeiten im Verkehrssektor übernommen. Er ist Mitglied des Kreistags Tübingen.

Thomas Kiwitt
Leitender Technischer Direktor
Verband Region Stuttgart

Thomas Kiwitt ist seit 2008 als Leitender Technischer Direktor beim Verband Region Stuttgart zuständig für die Regional- und Regionalverkehrsplanung. Er ist Lehrbeauftragter im Masterstudiengang Stadtplanung der Hochschule für Technik Stuttgart und Mitglied der Deutschen Akademie für Raumforschung und Landesplanung. Der studierte Diplomingenieur für Raumplanung war zuvor Regionalplaner am Oberrhein sowie für die Metropolregion Jakarta tätig.

Amadeus Kurz
Division Manager Central Services
Hermes Germany GmbH

Amadeus Kurz ist seit 2010 Bereichsleiter bei der Hermes Germany GmbH und verantwortet den Bereich Central Services (CES) mit den Fachabteilungen Real Estate – Zentraleinkauf – Fleetmanagement – Security. Er war mit diesen Aufgaben in unterschiedlichen Branchen (Sparkassen Verlag, SEB Frankfurt, Modine Automotive NA/EMEA und CBRE London/München) als Direktor in leitender Funktion u. a. für Deutschland, EMEA und Nordamerika verantwortlich. Neben Neubauten von Bürogebäuden, Produktionsgebäuden und Windkanälen sowie Logistikimmobilien liegen seine Schwerpunkte in der e-Mobilität, digitalisierten Logistikzentren, MicroHubs und Nachhaltigkeit.

Peter Lindlahr
Geschäftsführer
hySOLUTIONS GmbH Hamburg

Peter Lindlahr ist Jurist und seit Anfang 2010 einer der beiden Geschäftsführer der hySOLUTIONS GmbH, die als Public-Private-Partnership im Auftrag des Hamburger Senats sämtliche Aktivitäten in der Elektromobilität und bei der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie koordiniert. Zuvor war er mehr als 15 Jahre in verschiedenen Führungspositionen für den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg tätig. So leitete er u.a. seit März 2007 die neu eingerichtete Leitstelle Klimaschutz des Senats und war dort verantwortlich für die Erarbeitung und Umsetzung des ambitionierten Hamburger Klimaschutzkonzepts, mit dem der jährliche CO2-Ausstoß bis 2020 um 40% gesenkt werden soll. Zugleich war er auch Leiter der Energieabteilung in der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. Zu seinen früheren Aufgaben gehörte die Referatsleitung für Fachplanung und -controlling im Amt für Gesundheit und Verbraucherschutz, die Tätigkeit im Aufsichtsrat des damals stadteigenen Landesbetriebs Krankenhäuser Hamburg sowie die Leitung des Senatorenbüros in der Behörde für Umwelt und Gesundheit und sodann der Präsidialabteilung der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt.

Julius Mihm
Baubürgermeister und Baudezernent der Stadt Schwäbisch Gmünd

Julius H. Mihm, Dipl.-Ing. Architekt, ist Bürgermeister und Baudezernent der Stadt Schwäbisch Gmünd sowie Zweiter Vorsitzender des internationalen Städtenetzwerks Forum Stadt e.V.

Zu seinen Aufgaben gehören Stadt- und Verkehrsplanung, Stadtentwicklung und Liegenschaften, öffentliche Bauten, Tiefbau und Grünflächen sowie der städtische Baubetrieb. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung. Arbeitsschwerpunkte sind Stadtumbau, Städtebau und Stadtgestaltung. Seine Arbeit wurde unter anderem mit einer Anerkennung zum Deutschen Städtebaupreis 2016 sowie dem Staatspreis Baukultur 2016 Baden-Württemberg ausgezeichnet. Von 2002 bis 2009 war er Fachbereichsleiter Stadtplanung und Vermessung der Stadt Ludwigsburg. Er ist Lehrbeauftragter für Stadtentwicklung an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg.

Thomas Peter Müller
Präsident / Gründer
Elektromobilität Heilbronn-Franken e.V.

Thomas Peter Müller ist seit 2010 Geschäftsführer der NHF Netzgesellschaft Heilbronn-Franken mbH. Er studierte Technische Informatik an der Berufsakademie Mannheim und Betriebswirtschaftslehre an der VWA Mannheim und absolvierte berufsbegleitend er ein Executive-MBA-Studium an der Steinbeis University Berlin. Seinen beruflichen Werdegang begann Herr Müller 1992 bei der ABB Fertigungsleittechnik GmbH, zuletzt als kaufmännischer Leiter. Nach dem Verkauf der Gesellschaft leitete Herr Müller den kaufmännischen Bereich der ADICOM Gruppe. Im Anschluss wechselte er in die Schweiz und arbeitete als Prokurist dreier mittelständischer Pharmaunternehmen des Suez-Konzerns. Vor seinem Wechsel in die Energiewirtschaft war Herr Müller sieben Jahre für den Betrieb der Facility Service GmbH, dem Versorgungsunternehmens eines Halbleiterstandortes, verantwortlich. 2015 wurde Herr Müller in den Lenkungskreis Energienetze des BDEW berufen, in dem er seit 2016 KMU-Sprecher ist. Im Januar 2017 wurde Herr Müller in den Vorstand – als Präsident – des „Elektromobilität Heilbronn-Franken e.V.“ gewählt.

Johannes Schmalzl
Hauptgeschäftsführer
Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart

Johannes Schmalzl ist seit November 2017 Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart. Nach Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, erstem und zweitem juristischen Staatsexamen und Rechtsreferendariat tritt er 1996 in den Höheren Staatsdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Zwischen 2000 und 2005 war er Leiter der Zentralstelle (Leitungsstab) im Justizministerium Baden-Württemberg und zwischen 2005 und 2008 Präsident des Landesamts für Verfassungsschutz. Von 2008 bis 2016 war Herr Schmalzl Regierungspräsident des Regierungsbezirks Stuttgart und von 2016 bis 2017 Ministerialdirektor im Bundesministerium für Finanzen (Abteilungsleiter für Unternehmensbeteiligungen und Immobilien des Bundes).

Ralf Thomas
Leiter der Integrierten Verkehrsleitzentrale (IVLZ) der Landeshauptstadt Stuttgart

Dipl.-Ing. Ralf Thomas ist Leiter der Integrierten Verkehrsleitzentrale (IVLZ) der Landeshauptstadt Stuttgart. Nach einem Studium des Bauingenieurwesens, Vertiefungsrichtung Verkehrswesen an der Universität Stuttgart war er als Projektingenieur im Bereich Verkehrstechnik in der Dr. Brenner Ingenieurgesellschaft, Aalen und Stuttgart, tätig. Seit 2006 arbeitet er für die Landeshauptstadt Stuttgart, für das Amt für öffentliche Ordnung und als Leiter der IVLZ.

Maria T. Wagener
Referatsleiterin Regionalentwicklung
Regionalverband Ruhr

Dipl.- Ing. Maria T. Wagener ist Architektin, Stadt- und Regionalplanerin und seit 2010 Referatsleiterin Regionalentwicklung beim Regionalverband Ruhr in Essen. Sie studierte Architektur sowie Stadt- und Regionalplanung in Wuppertal und Siegen und arbeitet seit 1994 als Planerin in Praxis und Lehre. Ein Schwerpunkt der Arbeit bildet das Thema vernetzte Mobilität, dessen integraler Bestandteil Radverkehr ist. Sie ist aktiv u.a. beim Deutschen Städtetag, im Frauennetzwerk Ruhr, im Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW, LAG 21NRW und Mitglied in der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL).

Unsere Website setzt Cookies ein um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.